Mundart-Sprachregeln

Die folgende Tabelle enthält eine Deklination von Nomen mit bestimmten Artikeln und eine Darstellung, wie diese Regeln auf unsere Mundart anwendbar sind:

FormFallFragestellungMännlichWeiblichNeutral
SingularNominativwer oder wasder Mann
dë Maan
die Frau
deï Fráu
das Kind
dat Kond
SingularGenitivwessendes Mannes
däm Maan (sein)
der Frau
deá Fráu (hiá)
des Kindes
däm Konn (sein)
SingularDativwem oder woherdem Manne
däm Maan
der Frau
deá Fráu
dem Kind
däm Konn
SingularAkkusativwen oder was, wohinden Mann
dä Maan
die Frau
deï Fráu
das Kind
daat Kond
PluralNominativwer oder wasdie Männer
deï Määna
die Frauen
dë Fráuen
die Kinder
dë (deï) Konna
PluralGenitivwessender Männer
dë Määnan (hiá)
der Frauen
dë Fráuen (hiá)
der Kinder
dë Konnáen (hiá)
PluralDativwem oder woherden Männern
dë Määnáen
den Frauen
dë Fráuen
den Kindern
dë Konnáen
PluralAkkusativwen oder was, wohindie Männer
deï Määna
die Frauen
deï Fráuen
die Kinder
dë (deï) Konna

Die folgende Tabelle enthält eine Deklination von Nomen mit unbestimmten Artikeln und eine Darstellung,
wie diese Regeln auf unsere Mundart anwendbar sind.
Hinweis: Bei unbestimmenten Artikeln entfällt das Plural.

FormFallFragestellungMännlichWeiblichNeutral
SingularNominativwer oder wasein Mann
ë Maan
eine Frau
ën Fráu
ein Kind
ë Kond
SingularGenitivwesseneines Mannes
ëm Maan
einer Frau
a Frau
eines Kindes
ëm Konn
SingularDativwem oder wohereinem Mann(e)
ëm Maan
einer Frau
a Fráu
ëm Konn
SingularAkkusativwen oder was, wohineinen Mann
ë Maan
eine Frau
ën Fráu
ë Kond

Die folgende Tabelle enthält eine Konjugation von Verben im Indikativ-Modus am Beispiel des Verbs „arbeiten“ und eine Darstellung,
wie diese Regeln auf unsere Mundart anwendbar sind.
Hinweis: Im Indikativ-Modus kennt man den Imperfekt  (die unvollendete Vergangenheit) in der Klüsserather Mundart nicht.

Präsens
(Gegenwart)
 Perfekt
(Vergangenheit)
 Plusquamperfekt
(Vollendete Vergangenheit)
 Futur I
(Zukunft I)
 Futur II
(Zukunft II)
 
ich arbeiteëisch schoaffenich habe gearbeitetëisch hoa geschoafftich hatte gearbeitetëisch haat geschoafftich werde arbeitenëisch wääd schoaffenich werde gearbeitet habenëisch wääd geschoafft hoan
du arbeitestDou schoaffsdu hast gearbeitetdou hoas geschoafftdu hattest gearbeitetdou haats geschoafftdu wirst arbeitendou wääds schoaffendu wirst gearbeitet habendou wääds geschoafft hoan
er/sie/es arbeitethään/sëi/et schoaffter/sie/es hat gearbeitethään/sëi/ët hoat geschoaffter/sie/es hatte gearbeitethään/së/et haat geschoaffter/sie/es wird arbeitenhään/së/et wääd schoaffener/sie/es wird gearbeitet habenhään/së/et wääd geschoafft hoan
wir arbeitenmia schoaffenwir haben gearbeitetmia hoa geschoafftwir hatten gearbeitetmia haate geschoafftwir werden arbeitenmia wääde schoaffenwir werden gearbeitet habenmia wääde geschoafft hoan
ihr arbeitetdia schoafftihr habt gearbeitetdia hoat geschoafftihr hattet gearbeitetdia haat geschoafftihr werdet arbeitendia wääd schoaffenihr werdet gearbeitet habendia wääd geschoafft hoan
sie/Sie arbeitensëi schoaffensie/Sie haben gearbeitetsëi hoa geschoafftsie/Sie hatten gearbeitetsëi haate geschoafftsie/Sie werden arbeitensëi wääde schoaffensie/Sie werden gearbeitet habensëi wääde geschoafft hoan

Die folgende Tabelle enthält eine Konjugation von Verben im Konjunktiv II-Modus am Beistpiel des Verbs „arbeiten“ und eine Darstellung,
wie diese Regeln auf unsere Mundart anwendbar sind.
Hinweis: Der Konjuntiv I-Modus und der Imperfekt im Konjunktiv II-Modus kommen so gut wie nicht zur Anwendung und können deshalb ebenfalls vernachlässigt werden.

Plusquamperfekt
(Vollendete Vergangenheit)
MundartFutur I
(Zukunft I)
MundartFutur II
(Zukunft II)
Mundart
ich hätte gearbeitetëisch häät geschoafftich würde arbeitenëisch deet schoaffenich würde gearbeitet habenëisch deet geschoafft hoan
du hättest gearbeitetdou hääts geschoafftdu würdest arbeitendou deets schoaffendu würdest gearbeitet habendou deets geschoafft hoan
er/sie/es hätte gearbeitethään/sëi/et häät geschoaffter/sie/es würde arbeitenhään/sëi/et deet schoaffener/sie/es würde gearbeitet habenhään/sëi/et deet geschoafft hoan
wir hätten gearbeitetmia hääde geschoafftwir würden arbeitenmia deede schoaffenwir würden gearbeitet habenmia deede geschoafft hoan
ihr hättet gearbeitetdia häät geschoafftihr würdet arbeitendia deet schoaffenihr würdet gearbeitet habendia deet geschoafft hoan
sie/Sie hätten gearbeitetsëi hääde geschoafftsie/Sie würden arbeitensëi deede schoaffensie/Sie würden gearbeitet habensëi deede geschoafft hoan

Die folgende Tabelle befasst sich mit der Schreibweise bestimmter Anzahlen von Nomen. Hier zeigt sich eine Besonderheit. Bei den Mengen Eins + Zwei ist die Schreibweise von Artikel zu Artikel fast ausnahmeslos unterschiedlich, bei allen anderen Mengen bleibt sie gleich.

Schreibweise bestimmter Anzahlen von Nomen

usw.
ein Mann
enë Maaneine Frauëën Fráuein Kindä Kond
zwei Männerzween Määnazwei Frauenzwo Fráuenzwei Kinderzwái Konna
drei Männerdrëi Määnadrei Frauendrëi Fráuendrei Kinderdrëi Konna
vier Männerveïja Määnavier Frauenveïja Fráuenvier Kinderveïja Konna